« zur Startseite

Was ist Kindertagespflege

Fast wie daheim

Die Kinderbetreuung durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater ist privat und familiennah. Die Kinder werden zu Hause oder in kleinen Gruppen betreut. Kindertagespflege ist also gerade für kleine Kinder eine gute Alternative zur Kita.

Tagesmutter, Info, Eltern, Kindertagespflege

Kindertagespflege ist die Betreuung von Kindern außerhalb institutioneller Einrichtungen. Im Gegensatz zu Kindertagesstätten ist die Kindertagespflege eine familienähnliche Betreuungsform. Deshalb wird sie häufig von Eltern mit kleinen Kindern unter drei Jahren genutzt.

Die Betreuung der Kinder übernehmen sogenannte Tagespflegepersonen, also Tagesmütter oder auch Tagesväter, deren Eignung vom Jugendamt überprüft wird: seit 2006 müssen alle Tageseltern eine pädagogische Qualifizierung und einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder nachweisen können. Jährliche Fortbildungen sind ebenfalls Pflicht. Kindertagespflege gibt es in drei Formen.


Kindertagespflege im Haushalt der Eltern

Die Tagesmutter oder der Tagesvater kommen in den Haushalt der Eltern und kümmern sich dort um die Kinder. Eine übliche Bezeichnung für diese Form der Kindertagesbetreuung ist auch Kinderfrau oder Kinderbetreuer / in. Die Eltern sind Arbeitgeber der Tagesmutter. Häufig findet die Kindertagespflege im Haushalt der Eltern auf Basis eines Minijobs statt: Bei einem Verdienst bis zu 400 Euro monatlich muss die Tagesmutter weder Steuern noch Sozialabgaben leisten. Die Eltern zahlen eine Pauschale von zwölf Prozent des Verdienstes.

Kindertagespflege im Haushalt der Tagesmutter

Tagesmutter oder Tagesvater betreuen Kinder im eigenen Haushalt. Im Regelfall dürfen bis zu fünf Kinder von einer Tagesmutter betreut werden. Für die Betreuung von Kindern im eigenen Haushalt ist allerdings die Erlaubnis des Jugendamts erforderlich. Das Jugendamt überprüft nicht nur die Kompetenz und die Persönlichkeit der Tagesmutter, es wird außerdem festgestellt, ob der Haushalt für die Betreuung von Kindern geeignet ist.

Geprüft wird, ob ausreichend Platz zum Spielen vorhanden ist, geeignete Spiel- und Beschäftigungsmaterialien, unfallverhütende und gute hygienische Verhältnisse, eine Schlafgelegenheit und ob es Möglichkeiten gibt, in der Nähe Wald- oder Parkanlagen zu besuchen.

1 | 2 | >>

News und Aktuelles

  • Buchtipp: "Ein Tag bei meiner Tagesmama"

    In großem Format und mit vielen ansprechenden Bildern zeigt das Buch, wie die kleine Nina den Tag bei ihrer Tagesmutter verbringt. So eignet sich "Ein Tag bei meiner Tagesmama" auch für Klein(st)kinder, die mit diesem Buch bildlich den Ablauf der Tagespflege entdecken können.

  • Strengere Auflagen führen zu Mangel an Tagesmüttern

    Am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Golm herrscht Mangel. Nicht an Forschern sondern an Tagesmüttern. Durch strengere Auflagen des Landesjungendamtes können freie Stellen nicht besetzt werden.

  • Betreuungskosten absetzen! Nur wie?

    Das Finanzamt beteiligt sich neben dem Schulgeld für schulpflichtige Kinder seit 2006 auch bei den Ausgaben der Eltern für die Betreuung. Egal, ob das Kind in einer Kita, einem Kindergarten, bei einer Tagesmutter oder auch von einem Au-Pair betreut wird. Doch wie macht man die Kosten geltend?

Weitere News im Archiv »

weitere interessante Portale