« zur Startseite

Vor- und Nachteile einer Tagesmutter

Tagesmutter – nur zweite Wahl?

Natürlich, eine Kita hat Vorteile: lange Öffnungszeiten, spezielle, kindgerechte Räume und kein Ausfall wegen Krankheit. Aber auch die Betreuung bei einer Tagesmutter hat viele gute Seiten und ist in manchen Dingen der Kita sogar voraus.

Tagesmutter, Info, Eltern, Vorteile, Nachteile

Deutschland hat bei der Kinderbetreuung deutlichen Nachholbedarf – das ist keine Neuigkeit mehr: Nur für die wenigsten Kinder gibt es Plätze in Kindertagesstätten. Viele Familien gehen leer aus. Gerade bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren sieht es düster aus. Bekanntlich vor allem im Westen Deutschlands: Während es in Sachsen-Anhalt immerhin für jedes zweite Kleinkind einen Krippenplatz gibt, kommen zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen nur drei Plätze auf 100 Unter-Drei-Jährige.

Weil kein Krippenplatz zur Verfügung steht, suchen viele Eltern eine Tagesmutter für ihr Kind. Dabei sollte man die Kindertagespflege auf keinen Fall nur als „zweite Wahl“ ansehen: Die Betreuung durch eine Tagesmutter hat handfeste Vorteile gegenüber einer Kindertagesstätte. Für die Eltern und für die Kinder.


Vor- und Nachteile der Tagesmutter für Eltern

Ein Vorteil der Kindertagespflege durch eine Tagesmutter ist ihre hohe Flexibilität: Während die Kindertagesstätte feste Öffnungszeiten hat, kann man meist mit einer Tagesmutter die Betreuungszeiten individuell absprechen. Die Tagespflege in der eigenen Wohnung erspart den Eltern das umständliche Bringen und Abholen. Außerdem sind die Kosten einer Tagespflege in der Regel niedriger als die Kosten für eine Krippe.

Viele Eltern schätzen darüber hinaus das persönliche und vertraute Verhältnis zu ihrer Tagesmutter. Nicht nur für die Kinder ist die persönliche Beziehung wichtig, auch den Eltern gibt sie Sicherheit. Während die Erzieher in einer Kita für viele Kinder und also für noch mehr Eltern zuständig sind, ist die Anzahl der Kinder bei einer Tagesmutter auf höchstens fünf beschränkt.

Wahl der passenden Tagesmutter

Allerdings sollte die Wahl der Tagesmutter sorgfältig getroffen werden, denn die Qualität der Tagesmütter ist immer noch sehr unterschiedlich. Weil der Beruf der Tagesmutter in Deutschland nicht anerkannt ist, gibt es keine verbindliche bundesweite Regelung für ihre Ausbildung. Zwar gibt es einige Maßnahmen der Bundesregierung das Berufsbild zu schärfen und die Qualität der Ausbildung zu verbessern, zur Zeit aberschwanken die Richtlinien und Voraussetzungen in den einzelnen Bundesländern noch erheblich.

Informationen erhalten Eltern bei den jeweiligen Jugendämtern, dennoch sollten sie sich bei der Auswahl viel Zeit nehmen. Dann können sie sich nicht nur von der Professionalität ihrer zukünftigen Tagesmutter überzeugen, sondern auch davon, ob sie mit den Kindern zurecht kommt und ob sie mit den Erziehungsvorstellungen der Eltern übereinstimmt.

1 | 2 | >>

News und Aktuelles

  • Über die Ausbildung als Erzieher/-in

    Als Erzieher/-in zu arbeiten, ob als Tagesmutter oder in einer Betreuungseinrichtung, kann eine sehr bereichernde Tätigkeit sein. Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg ins Leben zu begleiten, zu betreuen und zu fördern erfordert eine Vielzahl persönlicher und fachlicher Eigenschaften, um dieser verantwortungsvollen Aufgabe gerecht zu werden.

  • Praxistipps für Kindertagespflege in der Corona-Zeit

    Als Tagesmutter lässt sich der direkte Kontakt zu Kindern kaum vermeiden - Abstandsgebote sind nicht einzuhalten. Um das Ansteckungsrisiko in Zeiten von COVID-19 zu senken, sollten Schutzmaßnahmen überlegt werden, die sich auch in der Kindertagespflege umsetzen lassen.

  • Buchtipp: "Ein Tag bei meiner Tagesmama"

    In großem Format und mit vielen ansprechenden Bildern zeigt das Buch, wie die kleine Nina den Tag bei ihrer Tagesmutter verbringt. So eignet sich "Ein Tag bei meiner Tagesmama" auch für Klein(st)kinder, die mit diesem Buch bildlich den Ablauf der Tagespflege entdecken können.

Weitere News im Archiv »

weitere interessante Portale