« zur Startseite

Tagesmutter finden Teil 2

Vorteile des Jugendamtes

Ein Vorteil bei der Suche über das Jugendamt stellen die Möglichkeiten dar, die das Jugendamt bietet: fachliche Beratung und Unterstützung der Eltern mit dem Pflegegeldzuschuss (Information zu Einkommensgrenzen und benötigten Unterlagen) oder gelegentliche Angebote für Eltern-Seminare. Wer sich über das Jugendamt meldet, wird automatisch informiert.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Tagesmütter, die beim Jugendamt gemeldet sind, meistens ein Gesundheits- und polizeiliches Führungszeugnis vorlegen müssen, was eine gewisse Seriosität der Tagesmutter garantiert. Häufig ist ein Sachbearbeiter des Jugendamtes beim Erstkontakt zwischen Eltern und Tagemutter anwesend.


Andere Institutionen

Eltern, die sich anderweitig auf die Suche nach der passenden Tagesmutter machen, können sich zum Beispiel an Nachbarschaftshilfen oder auch an kirchliche Verbände wie die Caritas wenden. Diese Stellen vermitteln vielfach auch Tagesmütter an suchende Eltern.

Wer sich direkt an den Bundesverband für Kinder in Tagespflege wendet, erhält gezielte Informationen dazu, ob eine bestimmte Institution selber oder ein angegliederter Verband Tagesmütter vermittelt. Die Kontaktaufnahme über die Institutionen ist meistens aufwendiger und mit mehr Telefonaten als die Suche über das Jugendamt.

Die Vorteile kleinerer Verbände liegen in der besseren Kenntnis der einzelnen Tagesmutter. Dies führt zu einer besseren Einschätzung, welche Familie und speziell welches Kind zu welcher Tagesmutter passt. Die kleinen Verbände kümmern sich, unterstützen und bieten ebenfalls Fortbildungen für die Tagesmütter an.

<< | 1 | 2 | 3 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Buchtipp: "Ein Tag bei meiner Tagesmama"

    In großem Format und mit vielen ansprechenden Bildern zeigt das Buch, wie die kleine Nina den Tag bei ihrer Tagesmutter verbringt. So eignet sich "Ein Tag bei meiner Tagesmama" auch für Klein(st)kinder, die mit diesem Buch bildlich den Ablauf der Tagespflege entdecken können.

  • Strengere Auflagen führen zu Mangel an Tagesmüttern

    Am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Golm herrscht Mangel. Nicht an Forschern sondern an Tagesmüttern. Durch strengere Auflagen des Landesjungendamtes können freie Stellen nicht besetzt werden.

  • Betreuungskosten absetzen! Nur wie?

    Das Finanzamt beteiligt sich neben dem Schulgeld für schulpflichtige Kinder seit 2006 auch bei den Ausgaben der Eltern für die Betreuung. Egal, ob das Kind in einer Kita, einem Kindergarten, bei einer Tagesmutter oder auch von einem Au-Pair betreut wird. Doch wie macht man die Kosten geltend?

Weitere News im Archiv »

weitere interessante Portale