« zur Startseite

Kindertagespflege in Deutschland

Ausbau der Kinderbetreuung

Es geht voran! Mehr Bildung für die Kinder, Wahlmöglichkeiten für die Eltern. Mit dem Kifög und den Neuregelungen zur Kindertagespflege in Deutschland kommen auch die ganz Kleinen zum Zug. Und die Tagesmutter gewinnt an Bedeutung.

Kindertagespflege in Deutschland

Bereits 2006 verkündetete die damalige Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Ursula von der Leyen: „Die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine Grundvoraussetzung dafür, dass in Deutschland wieder mehr Kinder geboren werden. Dabei kommt der Kinderbetreuung und damit auch der Kindertagespflege eine Schlüsselrolle zu.“

Das Aktionsprogramm Kindertagespflege wurde ins Leben gerufen, mit dem Ziel, die Kindertagespflege in Deutschland auszubauen: 30 Prozent der neuen Plätze in der Kinderbetreuung sollen bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater entstehen. Mit dem qualitativen und quantitativen Ausbau der Kindertagespflege soll die Betreuung bei einer Tagesmutter als gleichwertiges Betreuungsangebot in der Kinderbetreuung gestärkt werden.


Vereinbarkeit von Familien und Beruf

Der Ausbau der Kinderbetreuung und Kindertagespflege in Deutschland soll dabei den Wünschen von Familien entsprechen und Eltern die Wahl lassen. Jede Familie soll selber entscheiden können, wie lange das Kind zu Hause von einem Elternteil betreut wird und wann Eltern wieder ins Berufsleben zurückkehren. Alleinerziehenden sollen so Möglichkeiten geboten werden, unabhängig vom Staat ihr Familienleben und die Erziehung des Kindes zu meistern. Konkret bedeutet es: Bis 2013 soll auch jedes Kind unter drei Jahren einen gesetzlichen Anspruch auf einen Betreuungsplatz haben.

1 | 2 | >>

Ähnliche Themen

News und Aktuelles

  • Buchtipp: "Ein Tag bei meiner Tagesmama"

    In großem Format und mit vielen ansprechenden Bildern zeigt das Buch, wie die kleine Nina den Tag bei ihrer Tagesmutter verbringt. So eignet sich "Ein Tag bei meiner Tagesmama" auch für Klein(st)kinder, die mit diesem Buch bildlich den Ablauf der Tagespflege entdecken können.

  • Strengere Auflagen führen zu Mangel an Tagesmüttern

    Am Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Golm herrscht Mangel. Nicht an Forschern sondern an Tagesmüttern. Durch strengere Auflagen des Landesjungendamtes können freie Stellen nicht besetzt werden.

  • Betreuungskosten absetzen! Nur wie?

    Das Finanzamt beteiligt sich neben dem Schulgeld für schulpflichtige Kinder seit 2006 auch bei den Ausgaben der Eltern für die Betreuung. Egal, ob das Kind in einer Kita, einem Kindergarten, bei einer Tagesmutter oder auch von einem Au-Pair betreut wird. Doch wie macht man die Kosten geltend?

Weitere News im Archiv »

weitere interessante Portale